Der Latein-Verbformentrainer

Der Verbformentrainer hilft dir beim Einüben der Formen lateinischer Verben.

Wähle eine Übungsform:

1. Übersetzung auswählen

Hier suchst du zu einem deutschen Verb die passende lateinische Übersetzung und umgekehrt.

Die Übung gibt es in vier verschiedenen Schwierigkeitsstufen:

Stufe 1 - Quästor

leicht

Du wählst zu einer lateinischen Verbform die richtige deutsche Übersetzung aus.

Die deutschen Übersetzungen stammen dabei von unterschiedlichen lateinischen Verben.

Stufe 2 - Ädil

etwas schwieriger

Du wählst zu einer deutschen Verbform die richtige lateinische Übersetzung aus.

Die lateinischen Übersetzungen stammen dabei von unterschiedlichen deutschen Verben.

Stufe 3 - Prätor

mittelschwer

Du wählst zu einer lateinischen Verbform die richtige deutsche Übersetzung aus.

Die deutschen Übersetzungen stammen dabei von dem gleichen lateinischen Verb.

Stufe 4 - Konsul

schwierig

Du wählst zu einer deutschen Verbform die richtige lateinische Übersetzung aus.

Die lateinischen Übersetzungen stammen dabei von dem gleichen deutschen Verb.

2. Verbform bestimmen

Du bestimmst lateinische Verbformen nach Person und Numerus, Tempus und Genus verbi.

Zur Konzeption der Übungen

In den Aufgaben werden zufällig ausgewählte Formen abgeprüft.
Es kommen dabei ausschließlich Verbformen vor, die nur eine einzige deutsche Bedeutung haben - der Fokus liegt also auf den Formen der Verben, nicht auf den Bedeutungen.
Alle Verben stammen außerdem aus dem ersten Lernjahr bzw. Band des Lehrwerks Campus neu Ausgabe B.
Es werden alle sechs Tempora, alle Personen und aktive und passive Formen abgefragt. Der Konjunktiv kommt aufgrund der stark vom Kontext anhängigen deutschen Übersetzung nicht vor.
Jedes lateinische Tempus wird mit dem gleichen deutschen Tempus übersetzt. Das bedeutet, dass beispielsweise ein lateinisches Perfekt mit einem deutschen Perfekt wiedergegeben werden muss, obwohl es in der Übersetzung im Satz auch im Imperfekt übersetzt werden kann.

Und nun viel Erfolg beim Üben!